Falcon Pipes

 

falcon-logo58c13aef2e1be

Wie so viele Dinge kommt auch die FALCON Pfeife ursprünglich aus den USA. Sie wurde 1936 von Kenley Bugg in Indiana patentiert, da Mr. Bugg eine Pfeife wollte, die sich durchgehend kühl und trocken raucht. Mittlerweile werden die FALCON in Großbritannien produziert.

Durch seinen technischen Hintergrund ging er die Sache ganz anders an: ein Aluminium-Holm der den Rauch kühlt und verwirbelt (wobei die Feuchtigkeit kondensiert und an die unterste Stelle im Holm absinkt), dazu ein Pfeifenkopf aus Bruyère, den man mittels Gewinde einfach aufschraubt.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

 

Der Rauch ist, wie versprochen kühl und trocken, auch ohne Filter. Wenn man sehr süße Tabake bevorzugt, die sehr viel Feuchtigkeit bilden, kann man die „Dry Ring“ genannten Filter in das Gewinde legen und damit genauso trocken rauchen.

 

Mit einem Holm und verschiedenen Köpfen kann man rauchen so oft man will und muss sich keine komplette Pfeifensammlung zulegen.

 

Das fast schon Art Deco-ähnliche Design ist einfach für sich schon eine Besonderheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

  Wie so viele Dinge kommt auch die FALCON Pfeife ursprünglich aus den USA. Sie wurde 1936 von Kenley Bugg in Indiana patentiert, da Mr. Bugg eine Pfeife wollte, die sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Falcon Pipes

 

falcon-logo58c13aef2e1be

Wie so viele Dinge kommt auch die FALCON Pfeife ursprünglich aus den USA. Sie wurde 1936 von Kenley Bugg in Indiana patentiert, da Mr. Bugg eine Pfeife wollte, die sich durchgehend kühl und trocken raucht. Mittlerweile werden die FALCON in Großbritannien produziert.

Durch seinen technischen Hintergrund ging er die Sache ganz anders an: ein Aluminium-Holm der den Rauch kühlt und verwirbelt (wobei die Feuchtigkeit kondensiert und an die unterste Stelle im Holm absinkt), dazu ein Pfeifenkopf aus Bruyère, den man mittels Gewinde einfach aufschraubt.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

 

Der Rauch ist, wie versprochen kühl und trocken, auch ohne Filter. Wenn man sehr süße Tabake bevorzugt, die sehr viel Feuchtigkeit bilden, kann man die „Dry Ring“ genannten Filter in das Gewinde legen und damit genauso trocken rauchen.

 

Mit einem Holm und verschiedenen Köpfen kann man rauchen so oft man will und muss sich keine komplette Pfeifensammlung zulegen.

 

Das fast schon Art Deco-ähnliche Design ist einfach für sich schon eine Besonderheit.